Home
Einführung
Are Waerland
Aktuelles
Gesunde Lebensweise
Gesundheitskraftpunkte
Spiritualität
Bücher
Bücher  gesamt
neu: Christliches Yoga
Romane
Stranz-Roman
Holmsgaard-Roman
Wasserkreislauf...
Lebensreform heute
Christus wiederentdecken
Der Vollwertweg
Jahwes Ebenbild
Nachfolge
Seva...
Roh macht froh
Gesund sein bis ins hohe Alter
Die Tanzmaus
Kreislauf des Lebens
Die stille Revolution
Schriften - Übersicht
Gedichte
Erzählungen
Rezensionen
Angebot
Über mich
Impressum/Kontakt
Links
   
 


Roman der Autorin Karen Grace Holmsgaard (nicht von Sebastian Stranz)

ISBN 978-3-86812-129-2

Paperback, etwa 190 Seiten
13,80 €


Das Schreiben von Romanen ist mein Hobby. Dieser Roman stellt eine Liebesgeschichte dar, welche in Dänemark spielt. Daher auch mein dänisches Pseudonym Karen Grace Holmsgaard. Ich bin Bundesbeamtin und wurde 1965 geboren. Was die Gehbehinderung  meiner Romanheldin angeht, ist diese Geschichte autobiografisch, ebenso was meine Leidenschaft für Pferde angeht. Das sei dazu gesagt und eine Fortsetzung dieses Romans ist ebenfalls geplant.

Inhalt:

Nach dem Scheitern ihrer Ehe zieht sich die eigenwillige Dänin Caroline Hansen, eine Enddreißigerin, aufs Land zurück, um auf einem kleinen Hof  als Tierheilpraktikerin ihre Träume zu verwirklichen. Ein riesiger Schuldenberg aus ihrer Ehe und eine Gehbehinderung machen ihr das Leben nicht gerade leichter. Schuld daran ist auch Biggi, welche sich über das Internet in ihre Ehe gehängt und diese zerstört hat. Doch in Carolins neuem Leben gibt es auch noch Rick McPherson, den Kunstexperten, der den Kampf gegen die Behinderung mit Caroline gemeinsam durchstehen möchte und sie auf diesem Wege begleitet.
Und bald erkennt er, dass er behutsam um Caroline kämpfen muss... .

„Der Katzenprinz“, ein teilweise autobiografischer Roman der Autorin Karen Grace Holmsgaard, nicht nur für Pferdefreunde und ein wunderbarer Dänemarkroman, der Mut macht.

In diesem Roman geht es um eine behinderte Frau, die nicht aufgibt und um ihr Glück kämpft. Auf diesem Weg durchläuft die Heldin des Romans eine Botox-Therapie. Die Autorin hat diese Therapie an sich selbst erfahren. Dennoch soll durch dieses Buch diese Therapie weder empfohlen noch abgelehnt werden. Dieses Buch bietet also keine Entscheidungsgrundlage dafür, ob man eine solche Therapie beginnen soll. Durch Autorin und Verlag wird keine Haftung für etwaige Behandlungsrisiken übernommen. Die Verantwortung für die Entscheidung für oder gegen eine solche Therapie liegt allein beim Leser.


Rezension von Ernst M. Schwarz, Autor von "Spuren"

Ganz ehrlich muß ich sagen, dass ich etwas skeptisch war, als ich mit dem Lesen begann. Eine schwere unheilbare Krankheit, dazu etliche private Katstrophen und eine Behandlung, bei der überhaupt nicht sicher ist, ob sie was bringt. Oh je das wird finster habe ich so bei mir gedacht. Also erst mal habe ich das Buch nur einmal aus der Hand gelegt, es hat mich gefesselt. Hier wurde durchgehend optimistisch von schönen Dingen geschrieben und erzählt, Liebe, Tiere, Kultur , gutes Essen und auch die Liebe zu einem tollen Land. Ach ja da war ja dann auch noch die furchtbare Krankheit, für die es eigentlich keine Heilung gibt, außer... und dann kam für mich das wichtigste: Die Heldin stellt sich ihrer Krankheit nimmt sie aber nicht als Schicksal hin unterzieht sich einer Behandlung als Versuchsperson und wird für ihren Mut belohnt, es gibt Besserung. Wie das alles beschrieben wir immer positiv nach vorne blickend und mit strahlendem Optimismus und viel Liebe zum Detail alle Achtung einfach super gelungen. Hier schreibt eine Insiderin, da ist nichts von außen beobachtet, das geht unter die haut, auch die Liebesgeschichte, passt, nich aufgesetzt, nie ist irgendeine Spur von Mitleid zu erkennen. So gar nicht nebenbei werden auch die Fragen beantwortet: Was ist Glück, wie kann man es erleben und vor allem mit wem? Details, ob nun die Liebe zu den Tieren zum Landleben, der Kunst oder zur Geschichte Dänemarks führen nicht von der Handlung weg, nein das gehört alles zusammen. Die Nachbarn, Freundinnen, Krankenschwestern, Ärzte und sogar der selbstsüchtige Lars sind keine Nebenfiguren, sie gehören zur Handlung und passen immer dazu transportieren Botschaften. Fünf Sterne für diese durch und durch optimistische Lebengeschichte, perfekt erzählt.


Rezension von Susan Heat, Autorin des Buches „Die Liebesdiät“


Ich finde es gut, dass die Autorin den Mut aufbrachte, ein Buch zu schreiben und somit ein Stück ihrer Biografie zu verarbeiten. Denn Schreiben hat wie Malen, Singen, Tanzen etwas Befreiendes und durchaus therapeutische Charakter.

Zu schreiben und es der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, beweist auch Mut der Autorin. Denn, wer sich öffentlich macht, macht sich auch angreifbar.

Aber all das hat Karen Grace Holmsgaard nicht abgeschreckt. Sie hat ihr Erstlingswerk
„Der Katzenprinz“ auf den Markt gebracht und will auch weitere Bücher schreiben.

Das finde ich toll und ganz sie zu diesem Entschluss nur beglückwünschen.

Und Euch möchte ich ermuntern, Euch das Buch „Der Katzenprinz“ zu kaufen. Damit bekommt Ihr

a) ein schönes, lesenswertes Buch (könnt Ihr auch als Geschenke für andere erwerben)

b) unterstützt Ihr damit die Autorin

c) erhält sie somit Anerkennung und den Mut weiterzuschreiben

 
Herzlichst

 
Susan Heat, Autorin des Buches „Die Liebesdiät“


>Wasserkreislauf...